Jetzt Weihnachtsrabatte sichern | 40% auf alle Produkte | Kostenloser Versand 📦

3 Tipps zur richtige Pflege von Leinen Bettwäsche

Leinen Bettwäsche kann man ohne Probleme in der Waschmaschine waschen. Dadurch, dass unsere Leinen Bettwäsche vorgewaschen ist, kann sie nicht mehr einlaufen. 

Unsere Tipps für die Maschinenwäsche von Leinen Bettwäsche:

  • Auf 40 Grad waschen. Leinen ist natürlicherweise schmutzabweisend. Deshalb reicht eine Maschinenwäsche auf 40 Grad. 
  • Nicht mit anderen schweren Stoffen (z.B. Jeans oder Handtücher) waschen. 
  • Waschmaschine nicht überladen, damit die Bettwäsche genügend Platz hat, um durchgespült zu werden. 
  • Mildes Waschmittel nutzen. Nicht bleichen!

Kann Leinen Bettwäsche in den Trockner? 

Wir empfehlen, unsere Leinen Bettwäsche an der frischen Luft zu trocknen. 

Es ist aber auch möglich, unsere Leinen Bettwäsche im Trockner zu trocknen. Da sie vorgewaschen ist, kann sie auch nicht mehr einlaufen. 

Achtet darauf, dass ihr die Bettwäsche auf niedriger Temperatur trocknet. Außerdem empfehlen wir, die Leinen Bettwäsche aus dem Trockner zu nehmen, wenn sie noch leicht feucht ist. Dann hängt ihr sie auf einen Wäscheständer, um fertig zu trocknen. 

Kann man Leinen Bettwäsche bügeln?

Ja, kann man. Wir empfehlen, das Bügeleisen auf mittlere Hitze zu stellen und die Bettwäsche zu bügeln, wenn sie noch leicht feucht ist, denn Hitze kann die Fasern des Leinenstoffes schädigen. 

Da Leinen eine Naturfaser und zudem nicht elastisch ist, wird Leinen Bettwäsche natürlicherweise knittern und Falten schlagen. Wir finden, dass genau darin der Charme von Leinen liegt. Aber wenn ihr Eure Bettwäsche lieber glatt gebügelt mögt, dann könnt ihr sie auch bügeln. 

Zur bettwäsche

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen